Mozart With Friends se ha añadido a la cesta
+ EUR 3,30 de gastos de envío
De 2ª mano: Como nuevo | Detalles
Vendido por cd-dvd-shop
Estado: De 2ª mano: Como nuevo
¿Tienes uno para vender? Vender en Amazon

Mozart With Friends CD, Importación


Precio: EUR 14,99 Envío GRATIS en pedidos superiores a 29€. Ver detalles
Precio final del producto
En stock.
Vendido y enviado por Amazon. Se puede envolver para regalo.
Nuevos: 10 desde EUR 10,55 De 2ª mano: 4 desde EUR 8,12
Ver los 2 formatos y ediciones Ocultar otros formatos y ediciones
Precio Amazon
Nuevo desde Usado desde
CD de audio , CD, Importación, 15 abr 2016
EUR 14,99
EUR 10,55 EUR 8,12

Descripción del producto

Descripción del producto

Erstmals zusammen auf einer CD: Ausnahmebratschist Nils Mönkemeyer hat seine Freunde, Klassikstars Sabine Meyer, Julia Fischer sowie den tonangebender Mozartinterpreten seiner Generation William Youn, eingeladen, mit ihm in unterschiedlicher Besetzung ganz besondere Mozart-Werke einzuspielen. Geleitet wurde er von dem Gedanken, dass Mozart einen Großteil seiner Werke dafür komponierte, um sie zusammen mit Freunden und Musikerkollegen in Salonrunden und kammermusikalischen Besetzungen aufzuführen. Ein Beispiel ist das "Kegelstatt-Trio", das laut einer Anekdote zwischen zwei Spielen auf der Kegelbahn entstanden sein soll. Auch das weitere Repertoire des Albums ist äußerst reizvoll: so erklingen z.B. extra für diese Aufnahme arrangierte Auszüge aus dem Londoner Skizzenbuch oder die Sonate in F-Dur in einer Version für Viola und Klavier - Werke die Mozart im Original mit 9 und 11 Jahren geschrieben hat. So spannt sich ein Bogen von Kammermusik des "jungen" bis zu jener des "reifen" Mozarts - mit gleicher Schönheit, aber neuen Nuancen, die Mönkemeyer gemeinsam mit seinen Kollegen und großer Spielfreude auskostet. Ein Tribut an Mozart und an die Freundschaft.

Opinión

"5 Sterne: "Mozart with Friends" hat viel mehr zu bieten als umgeschriebene Violinsonaten. Der Ausnahmebratscher Nils Mönkemeyer labt sich nämlich zunächst an zwei Originalkompositionen des Salzburger Wunderkinds. Das aparte "Kegelstatt-Trio" und das Duo KV 423. [...] Das Duo musiziert Mönkemeyer fast ausgelassen frisch mit der Geigerin Julia Fischer, die bei allem Ruhm einen ganz eigenen zarter Geigenton bewahrt hat. Beim Trio sind die erfahrene Sabine Meyer an der Klarinette dabei und der von jugendlicher Schaffenskraft strotzende, dabei feinfühlige William Youn am Klavier. Man hört allen "Freunden" an, dass für sie Kammermusik mehr ist als ein Zubrot, eher schon eine Spielwiese der Freiheit vom Druck des Solistenalltags. Mozart ist bei dieser jungen Truppe jedenfalls in guten Händen." (Aachener Zeitung, 08.04.2016)

"Ein Bratscher im Zentrum des Geschehens? Das ist absolut kein Witz, obwohl man genuine Solostücke für dieses Instrument eigentlich nur im sogenannten "Londoner Skizzenbuch" des vierzehnjährigen Mozart findet. Aber Nils Mönkemeyer spielt noch weitere Duos und Sonaten, Bearbeitungen von Geigen- oder Oboenpartien. Das Tio in Es-Dur, das bekannte "Kegelstatt-Trio", von Mozart war der Auslöser für den Star-Bratscher, die anderen, nicht minder prominenten, Freunde und Freundinnen mit ins Boot zu holen. Der Bayerische Rundfunk hat die Produktion mit dem Label Sony verwirklicht und auch dieses Kegelstatt-Trio könnte eine Referenzaufnahme werden." MDR Kultur 18.05.2016

"Gipfeltreffen mit Mozart: "Mozart with friends" heißt die neue Platte von Nils Mönkemeyer und alle zusammen sorgen dafür, dass das Gipfeltreffen am Ende nur gute Erinnerungen hinterlässt. [...]
Der heute 38-jährige Mönkemeyer gehört zu jenen Pionieren, die es geschafft haben, was früher unmöglich schien: zum Beispiel nicht einfach irgendwo eingeladen zu werden und mitzuspielen, sondern selber einzuladen. [...]
Einmal nicht bloß Begleitung sein, sondern gleichberechtigter Partner: Mozart macht's für die Bratsche möglich. Und wo er es nicht möglich macht, macht es Nils Mönkemeyer möglich, wählt zwei frühe Violinsonaten von Mozart und spielt sie zwar ein wenig tiefer, als das ursprünglich vorgesehen war, doch kaum weniger behänd und leicht und ohne die körperhafte Schwere, die der Bratsche sonst oft anhaftet." (Deutschlandfunk, 22.05.2016)

"5 Sterne: Nils Mönkemeyer hat sich für sein aktuelles CD-Projekt bei Mozart umgeschaut. Neben dem berühmten Kegelstatt-Trio präsentiert "Mozart with Friends" Duos, die das Klangspektrum von Bratsche, Oboe, Geige und Klavier ausloten. Als Mitstreiter hat er Sabine Meyer, Julia Fischer und William Youn gewonnen: ein überaus glückliches Zusammentreffen, sensibel im Zusammenspiel, natürlich, voller Inspiration. Die Kommunikation zwischen den Instrumenten ist ungemein lebendig, gelöst und gefühlvoll, die große Lust an der musikantischen Gestaltung in jedem Takt zu spüren. Sehr gelungen!" (Concerti 5/2016)

"Die Musiker sind die Klarinettistin Sabine Meyer, die Geigerin Julia Fischer und der Pianist William Youn, und man stellt sich beim Hören vor, wie die Interpretationen nicht nur an Instrumenten, sondern auch in geselliger Runde gereift sind. Kostbar ist die Liste der Werke, und Entdeckungen sind auch zu machen. Man begegnet dem wonnigen Klarinettentrio KV 498 ("Kegelstatt") oder den frühen Violasonaten KV 14 und 30. Auch das weitere Repertoire des Albums ist reizvoll so erklingen extra für diese Aufnahme arrangierte Auszüge aus dem Londoner Skizzenbuch oder die Sonate in F-Dur in einer Version für Viola und Klavier, also Werke, die Mozart mit neun oder elf Jahren geschrieben hat." (rp-online.de, 11.04.2016)

"Das wirkt unmittelbar sympathisch: Die Suche nach den seelischen Tiefen Mozarts in seiner himmelsgleichen Musik und das bereits im Frühwerk. Nils Mönkemeyer begnügt sich auf seiner neuen CD nicht damit, die tausendste, perfekt austarierte Mozart-Einspielung vorzulegen. Dem exzellenten Bratscher geht es im Einklang mit seinen Musikerfreunden um etwas anderes. Zusammen mit der Klarinettistin Sabine Meyer, mit der Geigerin Julia Fischer und dem Pianisten William Youn begibt er sich auf eine Reise in den Schatten des Meisters, zu verborgenen melodischen wie harmonischen Ebenen und Abgründen.
Es ist eine höchst intime Zusammenkunft von Klassikstars, die ohnehin nie durch Allüren oder blanke virtuose Oberflächen geglänzt haben. Auf dieser CD fokussieren sie ihr ganzes Können wie durch ein Brennglas zum einen auf den noch suchenden, blutjungen Mozart, zum anderen auf die Formvollendung späterer Duos und Trios. Im berühmten Kegelstatt-Trio wird ein erzählerischer, warmer Ton gepflegt, Klarinetten-, Viola- und Klavierstimme werden gleichberechtigt liebevoll ausmusiziert. Sabine Meyer lässt ihr Instrument dabei nie pathetisch oder druckvoll, sondern immer farbenreich und fließend erblühen.
Auch in den frühen Duos für Viola und Klavier des elfjährigen Wunderknaben wird das CD-Motto "Mozart with friends" ernst genommen: Mönkemeyer und Youn bilden in zwarter, imitatorische Spielweise eine liebevoll Einheit, die im fahl gezupften Menuetto der C-Dur-Sonate KV 14 das Experimentelle hervorhebt. In den verwunschenen Träumereien des siebenminütigen Adagios der Sonate KV 30 lässt Youn die Tasten wie Regentropfen fallen. [...] Das dramatische Intermezzo Nr. 14 für Viola und Klavier in düster voranrauschenden Wellenbewegungen ist ein kleines Meisterwerk. Den reifen Mozart zeigen Julia Fischer und Nils Mönkemeyer dann in süßer, eng umschlungener Reinheit im Duo KV 423. Und den tiefsinnigen Wolfgang Amadé findet der Bratscher schließlich in den Variationen "Hélas, j'ai perdu mon amant" des 23-Jährigen." (Thüringische Landeszeitung 07.05.2016)

"CD Tipp Dynamisch und atmend: [...] Mozart und die Bratsche das ist einer der Erzähl-Fäden, mit denen Nils Mönkemeyer seine neue CD durchwebt. Im Booklet schreibt er, wie er im Salzburger Archiv Mozarts eigene Bratsche spielen durfte; und wie überrascht und berührt er war, von deren melancholischen Ton. Dementsprechend ist es kein unbeschwerter Mozart, der aus diesem Album spricht. Die Bratsche eröffnet den Pfad zu den verschatteten und intimen Orten in seiner Musik.
Die zweite Geschichte, die diese CD erzählt, heißt: Mozart und seine Freunde. Für sie schrieb Mozart diese Musik, um sie mit ihnen zusammen zu spielen. Und die Freundschafts-Kompositionen Mozarts besetzt Mönkemeyer natürlich! mit Freunden, Musikern, mit denen er schon lange zusammenarbeitet. Wie die Klarinettistin Sabine Meyer oder seine Quartett-Kollegin und Studien-Freundin Julia Fischer. Ihr brillanter Geigen-Ton und sein etwas griffigerer, rauerer Bratschen-Klang sind eine bewährte und immer wieder überzeugende Kombination. Und sie teilen eine anpackende Spiel-Haltung. Zum Glück! Denn sie bewahrt das eingespielte Privat-Repertoire vor jeder Wohnzimmer-Gemütlichkeit. Stattdessen dynamische und atmende Musik, wohin das Ohr auch hört. [...] Hier werden kulturgeschichtliche und kompositorische Zusammenhänge fasslich, die bisher übersehen wurden. Und trotz origineller Programm-Gestaltung überzeugt diese CD in erster Linie durch ihre musikalische Qualität." (SWR 2 am 26.04.2016)

"Nils Mönkemeyer, gebürtiger Bremer und Ausnahme-Bratschist, hat es dieses Mal nicht dabei belassen, sich als Duo-Partner sein Klavier-Alter-Ego William Youn zu wählen. [...] Er konnte dafür außerdem noch Julia Fischer (Violine) und Sabine Meyer (Klarinette) gewinnen. Mitten hinein gegriffen hat das Quartett in das reiche Werk Mozarts, zeichnet die unterschiedlichen Stimmungen von Stücken wie dem "Trio in Es-Dur", der "Sonate in F-Dur" oder der "Variationen in g-Moll" in reibungslos aufeinander abgestimmter Harmonie und Präzision. Gleichzeitig scheint immer eine fast schon übersprudelnde Freude am Musizieren durch." (Weser Kurier 03.05.2016)

"Ein ungewöhnliches Programm hat Nils Mönkemeyer da zusammengestellt, um uns Mozart und die Bratsche näherzubringen ein Plädoyer für eine mehr oder weniger diskrete Liebe; denn Mozart hat der Viola oft jene Geheimnisse anvertraut, die zum gleißenden Klang der Geige kaum passen würden. "Mozart with friends" also heißt dieses Album, das Mönkemeyer mit Sabine Meyer und William Youn: das "Kegelstatt"-Trio, wach gespielt, mit einem innigen Andante vorneweg und markanten harmonischen Reibungen im Menuett, bevor pastoral-ungetrübt das Rondo einsetzt. [...] Zwei frühe Geigen-Sonaten (KV 14 und KV 30), für Bratsche bearbeitet, umrahmen da Duo für Geige und Viola KV 423. Julia Fischer und Mönkemeyer offerieren hier eine Sonfonia concertante ohne Orchester. Markant, mit welcher Selbstverständlichkeit die beiden Stimmen sich voneinander abgrenzen und wieder verbinden; die beiden Musiker präsentieren einander die Impulse wie auf dem Silbertablett und wissen genau, wie sie damit umzugehen haben, auf fast virtuose Weise im Allegro zu Beginn, ungleich inniger und dennoch für ein Adagio fast schon zügig im Mittelsatz. Nach dem "Modulierenden Präludium" für Klavier folgen vier Miniaturen aus dem "Londoner Skizzenbuch", bevor die Variationen über "Hélas, J'ai perdu mon amant" das Finale bilden. Hier nun kann sich Mönkemeyer auf die Mozatz-Qualitäten von William Youn verlassen." (Stereo Juli/2016)


Detalles del producto

  • Compositor: Mozart
  • CD de audio (15 de abril de 2016)
  • Número de discos: 1
  • Formato: CD, Importación
  • Sello: Sony Classical
  • ASIN: B01B3S4I32
  • Disponible también en: CD de audio |  Música MP3
  • Valoración media de los clientes: Sé el primero en opinar sobre este producto
  • Clasificación en los más vendidos de Amazon:
  • ¿Quieres informarnos sobre un precio más bajo?
    Si eres el vendedor de este producto, ¿te gustaría sugerir ciertos cambios a través del servicio de atención al vendedor?

Título de canción Popularidad
1
No disponible
2
No disponible
3
No disponible
4
No disponible
5
No disponible
6
No disponible
7
No disponible
8
No disponible
9
No disponible
10
No disponible
11
No disponible
12
No disponible
13
No disponible
14
No disponible
15
No disponible
16
No disponible
17
No disponible

Opiniones de clientes

No hay opiniones de clientes
Comparte tu opinión con otros clientes